Qualitätsmanagement bei der GIG

 
 

Die GIG bietet ihren Kunden bei all ihren Leistungen Qualität, auf die sie sich verlassen können. Unsere qualifizierten Mitarbeiter arbeiten streng nach den Anforderungen der DIN-Norm EN ISO 9001. Wir achten auf die Einhaltung und stetige Verbesserung unserer hohen Qualitätsstandards. Dadurch sichern wir die fristgerechte und zuverlässige Ausführung Ihrer Aufträge. Oberste Priorität für uns hat die Zufriedenheit unserer Kunden.

Die acht Grundsätze des Qualitäts-
managements sind:

  • Kundenorientierung
  • Führung
  • Einbeziehung der Personen
  • Prozessorientierter Ansatz
  • Systemorientierter Managementansatz
  • Kontinuierliche Verbesserung
  • Sachbezogener Entscheidungsfindungsansatz
  • Lieferantenbeziehung zu gegenseitigem Nutzen
  • Die Einführung eines Qualitäts-
    managementsystems ist eine strategische Entscheidung für eine Organisation.

Good Manufacturing Practice (GMP)

Die wörtliche Übersetzung bedeutet etwa „Gute Herstellungspraxis“; die scherzhafte Formulierung „Gute Manieren beim Produzieren“ gibt den Sinn ganz gut wieder. Anlass zur Einführung einer allgemeinen Richtlinie zur Herstellungspraxis war der Wunsch, allgemein anerkannte Methoden ordentlicher Fertigung international festzulegen, um die Qualität über die gesamte Laufzeit zu gewährleisten. Seither hat auch die EU eine eigene Richtlinie (EG-GMP) verabschiedet. Sie besteht aus einer verbindlichen Richtlinie und einem empfohlenen Teil (Leitfaden). Die GMP und verwandte Richtlinien decken unter anderem folgende Themenkreise ab:

  • Sorgfaltspflichten
  • Ausbildung des Personals
  • Räumlichkeiten
  • Trennung von Herstellung, Verpackung und Lagerung
  • Prüfung
  • Kennzeichnung
  • Hygiene, besonders mikrobielle Kontamination
  • Qualität der Materialien
  • Regeln zur Selbstinspektion und zum Audit (Fremdkontrolle)
  • In-Prozess-Kontrolle
  • Validierung
  • Qualitätskontrolle