Unser Service für Medienvertreter

 
 

Aktuelle Pressemeldungen:

- Torsten Hannusch ist Mitglied im House of Pharma
- GIG erhält den Auftrag für 12.000 Wohnungen der HOWOGE
- GIG erhält Auftrag für Mainzer Landstraße
- Kooperation mit der Charité
- GIG Saison Highlight
- Prof. Thomas wird Vorstand der GIG Unternehmensgruppe
- GIG beruft weiteren Vorstand für die Sparte Wohnimmobilien
- GIG gründet Ingenieurgesellschaft
- GIG baut flächendeckendes Wachstum aus
- GIG erhält Auftrag für über 6000 weitere Wohnungen
- GIG unterstützt die Red Devils
- GIG erhält FM-Auftrag für Englerallee
- GIG – CSR-Highlight
- GIG ernennt neuen Geschäftsführer für Pharmasparte
- GIG baut Engagement im Hotelbereich aus
- GIG gründet spin off für Gebäude- und Energietechnik
- GIG eröffnet Kompetenzzentrum in Nürnberg
- GIG ist Mitglied im DEHOGA Berlin
- GIG wird Prefered Partner im IHA (Internationalen Hotelverband)
- Digitales Kleinreparaturenmanagement für 80.000 Wohnungen
- GIG wächst schneller als die Branche
- GIG ist ipv-Mitglied
- Megatrend Digitalisierung und weitere Entwicklungen

________________________________________

Pressemeldungen:

Torsten Hannusch ist Mitglied im House of Pharma

Der geschäftsführende Gesellschafter der GIG Unternehmensgruppe, Torsten Hannusch, ist seit Mitte 2016 Mitglied im Verein House of Pharma & Healthcare. Der Verein fördert die Zusammenarbeit und Vernetzung zwischen allen Akteuren in der Gesundheits- und Pharmabranche, um das Profil des Pharma- und Healthcare-Standorts Hessen zu schärfen und weltweit sichtbar zu machen.

Zu den Mitgliedern gehören zahlreiche Stakeholder der Pharmaindustrie. Das "House of Pharma & Healthcare" soll insbesondere die Gesundheits-, Pharma-, Medizinprodukte-, und Diagnostikindustrie mit Wissenschaft und Politik, genauso wie mit Patientenorganisationen, Ärzten, Apothekern und Krankenkassen verknüpfen und stellt deshalb ein Public-Private-Partner-ship-Netzwerk dar.

Die GIG pharmasite freut sich darauf, als technischer Dienstleister für Pharma-Standorte, aktuelle Trends der Branche sowie Kundenentwicklungen zu verfolgen, um somit entscheidend an der Vernetzung der vielfältigen Themen und Anforderungen der Pharmabranche in Deutschland mitzuwirken, sagt Torsten Hannusch, geschäftsführender Gesellschafter der GIG Unternehmensgruppe.

GIG erhält den Auftrag für 12.000 Wohnungen der HOWOGE

Seit dem 1. April 2017 übernimmt die GIG facility services AG das Kleinreparaturmanagement für 12.000 Wohnungen der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH in Berlin-Hohenschönhausen. Die Vertragslaufzeit beträgt 5 Jahre.

Der Spezialist für die digitale Abwicklung von Kleinreparaturen und Facility Management betreut damit nun 80.000 Wohneinheiten in Deutschland. Pro Jahr führt die GIG facility services AG über 300.000 Aufträge aus.

In Zusammenarbeit mit der GIG hat die HOWOGE ein digitales Auftragsmanagement implementiert, welches den Mietern an 365 Tagen Unterstützung in Sachen Kleinreparaturen zusichert.

„Wir freuen uns sehr, den Auftrag erhalten zu haben. Damit unterstützen wir die HOWOGE nicht nur bei der Sicherung der Dienstleistungsqualität für die Mieter, sondern letztendlich auch bei der Fortentwicklung ihres Bestandsmanagements“, so Torsten Hannusch, Inhaber der GIG Unternehmensgruppe.

GIG erhält Auftrag für Mainzer Landstraße

Die GIG international facility management GmbH hat zum 1. April 2017 den Facility ManagementAuftrag für das Bürohaus in der Mainzer Landstraße 209-211 in Frankfurt am Main erhalten. Das Gebäude mit einer Fläche von 7.436,00 m² wird von 7 Mietparteien aus der IT- und Finanzbranche genutzt.

Die GIG international facility management GmbH ist für das technische und infrastrukturelle Facility Management zuständig. Zu den weiteren Aufgaben des FM-Spezialisten gehören unter anderem die technische Betriebsführung, Instandsetzung gebäudetechnischer Anlagen, Hausmeisterdienste, Wartung der Brandschutztechnik sowie von Tür- und Toranlagen.

Damit weitet die GIG Unternehmensgruppe den Bereich des technischen- und infrastrukturellen Facility Managements im Bereich Gewerbeimmobilien in Hessen weiter aus.

Kooperation von Charité und GIG im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement

„Die Gesundheit und Fitness unserer Mitarbeiter ist uns sehr wichtig und wir wollen unser Angebot im Bereich Gesundheitsmanagement weiter ausbauen“, so Torsten Hannusch, geschäftsführender Gesellschafter der GIG-Unternehmensgruppe. „Ich freue mich, dass wir dafür mit der Abteilung Sportmedizin der Charité einen starken Partner gewinnen konnten.“

Sport spielt schon seit jeher eine große Rolle in der Firmenphilosophie des FM-Spezialisten. Neben den regelmäßig stattfindenden Teamstaffeln und Fußball-Matches sollen nun feste Betriebssportgruppen für die verschiedensten Sportarten und Gesundheits-Workshops angeboten werden. So wurde mit dem Leiter der Abteilung Sportmedizin, Herrn Univ.-Prof. Dr. med. Bernd Wolfarth, Anfang des Jahres eine Kooperation zum Aufbau und Ausbau des Betrieblichen Gesundheitsmanagements vereinbart.

„Unsere Mitarbeiter vom Servicetechniker über den Ingenieur bis hin zum Buchhalter sind jeden Tag mit vollsten Einsatz für das Unternehmen tätig. So sehe ich es auch als selbstverständlich an, dass wir uns intensiv für die Gesundheit unserer Mitarbeiter einsetzen.“, so Torsten Hannusch.

GIG Saison-Highlight im Playoff Viertelfinale der Champions-League

Die GIG präsentierte sich zum Playoff-Viertelfinale gegen Dynamo Moskau als „Sponsor des Tages“. In einem Interview stellte Torsten Hannusch, geschäftsführender Gesellschafter der GIG Unternehmensgruppe, vor knapp 5.000 Besuchern in der Max-Schmeling-Halle sein Unternehmen vor und warb um neue Mitarbeiter.

„Die BR Volleys zeichnen sich durch Leistung, Leidenschaft, Teamwork aus. Dies sind auch die Unternehmenswerte der GIG und damit verknüpft sich das Engagement optimal mit der Unternehmensphilosophie, natürlich neben der Begeisterung für diesen Sport.“, sagt Torsten Hannusch in der gut besuchten Max-Schmeling-Halle.

Nicht nur im Spitzensport ist es täglich eine harte Arbeit ganz oben mitzuspielen. Auch für die GIG-Unternehmensgruppe, die zu den kompetentesten FM-Spezialisten deutschlandweit gehört, erfordert es viel Disziplin und Können. Im letzten Jahr ist die GIG um mehr als 25% gewachsen und hat über 120 neue Mitarbeiter eingestellt. „Auch in diesem Jahr werden wir weiter wachsen und suchen stets qualifizierte Fachkräfte vom Techniker über Handwerker bis hin zu Ingenieuren“, so Torsten Hannusch.

Viele Kunden und Geschäftspartner kamen, um mit den Fans den Sieg der BR Volleys zu feiern, der letztendlich vielleicht auch deshalb glückte, weil Torsten Hannusch nach zwei verlorenen Sätzen als „Orakel“ den Sieg vorhersagte.

Die BR Volleys werden seit vielen Jahren von der GIG-Unternehmensgruppe gesponsert. Pünktlich zum diesjährigen GIG Saison-Highlight wurde die neue Personalwerbung der GIG Firmenfahrzeuge fertiggestellt. Mit der Werbebotschaft „Ihr Einstieg in ein schlagkräftiges Team!“ hat die GIG mit Robert Kromm als Werbegesicht eine starke Persönlichkeit gewinnen können. Die Fahrzeuge sind ab sofort im Berliner Stadtgebiet im Einsatz.

April 2017
Prof. Matthias Thomas wird Vorstand der GIG Unternehmensgruppe

Ab spätestens 1. Oktober 2017 wird Herr Prof. Matthias Thomas (53) den Vorstand der GIG Unternehmensgruppe in Berlin verstärken. Er wird insbesondere die Bereiche Strategie, Business Development, Akquisition und Nachhaltigkeit der gesamten Unternehmensgruppe verantworten.

„Mit Herrn Prof. Thomas konnten wir einen der führenden deutschen Experten für Immobilienmanagement und eine Persönlichkeit der Real Estate-Branche für unser mittelständisch orientiertes Technologie- und Real Estate-Management-Unternehmen gewinnen. Damit wird das dynamische Wachstum im Property und Facility Management, aber auch in den Sparten Energieversorgung, Industrieparkmanagement und Anlagenbau, im deutschsprachigen Europa konsequent und nachhaltig fortgesetzt.“ so Torsten Hannusch, Gründer und Inhaber der GIG Unternehmensgruppe.

Herr Prof. Thomas kann auf über 20 Jahre Erfahrung in leitenden Funktionen der internationalen Immobilienwirtschaft verweisen. Seit 2010 ist Prof. Thomas Geschäftsführer von INREV, dem Europäischen Verband für Investoren in nicht-börsennotierten Immobilienanlagevehikel. Zuvor hatte er den Stiftungslehrstuhl für Immobilienmanagement an der European Business School inne.

März 2017
GIG beruft weiteren Vorstand für die Sparte Wohnimmobilien

Die GIG Unternehmensgruppe erweitert die Führungsebene

Zum 1. April 2017 beruft die GIG facility services AG Herrn Nils-Peter Petersen (43) zum weiteren Vorstand neben Herrn Andreas Hannusch. Der Diplom-Ingenieur und Real Estate Manager ist seit 16 Jahren in leitenden Funktionen in der Immobilienwirtschaft tätig, so auch bei Gegenbauer und zuletzt bei Alba Facility Solutions.

„Unsere Sparte Wohnimmobilien ist für außerordentliches Wachstum nachhaltig vorbereitet und so freuen wir uns, einen ausgewiesenen Experten gewonnen zu haben, welcher auch insbesondere seine Erfahrung in der Akquisition und im Vertrieb einbringen wird.“, so Torsten Hannusch, geschäftsführender Gesellschafter der GIG Unternehmensgruppe.

Damit verstärkt die GIG Unternehmensgruppe ihre stark wachsende Sparte Wohnimmobilien weiter. Zurzeit betreut der Spezialist GIG facility services AG mit Technischen Facility Services und digitalem Kleinreparaturmanagement deutschlandweit 80.000 Wohnungen. Im ersten Quartal 2017 konnte die GIG ihr Portfolio durch Neukundengewinnung schon um 25.000 Wohneinheiten erweitern.

März 2017
GIG gründet Ingenieurgesellschaft als spin-off

Im März 2017 hat die GIG Unternehmensgruppe die GIG Ingenieurgesellschaft mbH als spin-off gegründet und somit das Leistungsportfolio erneut erweitert.

Das spin-off, das als Ingenieur-Spezialist innerhalb der Gruppe positioniert wird, erbringt vor allem Technische Due Diligence-, Planungs-, Consulting-, Projektsteuerungs- und Bauleitungs-Leistungen. Insbesondere in den Bereichen technische Gebäudeausrüstung und Gebäudesystem-technik, Energieversorgung und Energietechnik sowie Hoch- und Ausbau wird die GIG Ingenieurgesellschaft mbH tätig.

„Viele unserer Kunden wünschen die Betreuung über alle Phasen des Lebenszyklus ihrer Immobilie. Bereits seit unserer Gründung im Jahr 1998 bieten wir Ingenieurleistungen an. Nun geben wir diesen Leistungen durch die Auslagerung in eine Spezial-Gesellschaft eine noch höhere Gewichtung.“ erläutert Torsten Hannusch, geschäftsführender Gesellschafter der GIG Unternehmensgruppe.

 

März 2017
GIG baut flächendeckendes Wachstum aus

Die GIG-Unternehmensgruppe konnte auch im Jahr 2016 wieder weit über dem Marktdurchschnitt wachsen. Um 27 Prozent wuchs der deutschlandweit tätige Spezialist für technisches Facility Management im vergangenen Jahr. Dies gab das Unternehmen anlässlich seiner Jahrespressekonferenz bekannt.

Neben dem Umsatzwachstum stieg auch die Zahl der Mitarbeiter, Standorte und betreuten Immobilien weiter rasant an. 2016 hat die GIG über 120 neue Mitarbeiter eingestellt, 140 Standorte, 35.000 betreute Wohneinheiten und ca. 500.000 qm betreute Gewerbefläche hinzugewonnen. Mit der Gewinnung neuer Aufträge in ganz Deutschland konnte die flächendeckende Präsenz des FM-Komplett-Dienstleisters erneut ausgebaut werden.

So ist der Firmengründer und geschäftsführende Gesellschafter der GIG-Unternehmensgruppe, Torsten Hannusch, recht stolz: „Schon vor vielen Jahren haben wir die Transformation unserer Leistungen in Richtung Digitalisierung vorgenommen. Jetzt sehen wir den Erfolg dieser frühzeitigen Innovationen. Unsere smart-services-Plattform und das Transparenz-Konzept kommen bei den Kunden gut an.“

Für das neue Jahr meldet das Unternehmen bereits weitere Erfolge. Die im Oktober gegründete Gesellschaft GIG Gebäude- und Energietechnik GmbH für den Bereich Anlagenbau konnte mit neuen Großaufträgen ins Jahr 2017 starten. Im Geschäftsfeld Digitales Kleinreparaturmanagement werden im 1. Quartal 2017 bereits 25.000 Wohnungen in das Leistungsportfolio implementiert. Damit hat es die GIG geschafft, sich weiter erfolgreich am Markt zu etablieren und ihre Stellung als einer der technisch kompetentesten Komplettanbieter im Facility Management in Deutschland zu festigen.

 

Januar 2017
GIG erhält Auftrag für 6000 weitere Wohnungen

Zum 1. Januar 2017 hat die GIG Wohnimmobilien Service GmbH das Facility Management und Kleinreparaturenmanagement von ca. 6.500 Wohn- und 180 Gewerbeeinheiten übernommen. Die Übernahme erfolgt schrittweise bis zum 1. April 2017.

Auftraggeber ist die Swiss Life AG. Das Portfolio wird von der CORPUS SIREO Asset Management Residential GmbH mit Sitz in Köln langfristig als exklusiver Asset Manager betreut.

Das Facility Management des bundesweiten Portfolios durch die GIG erfolgt aus den Standorten und Büros Berlin, Köln, Dresden, Frankfurt/Main und Nürnberg.

Damit stärkt die GIG weiter ihre flächendeckende Präsenz.

 

Januar 2017
GIG unterstützt die Red Devils

Mitte Januar 2017 besiegelten der Vorstand Herr Andreas Hannusch und Herr Matthias Pipke, Vorstand der Red Devils Berlin, eine zukunftsweisende Zusammenarbeit.

Die GIG unterstützt die Red Devils in Sachen Sponsoring und Weiterentwicklung der internen Strukturen, vor allem bei den Projekten „Kinder und Jugendarbeit“ und „Finanzierung der mobilen Bande“.

Das Projekt „Kinder und Jugendarbeit“ hat sich in nur fünf Jahren aus einer Elterninitiative zum größten Berliner Ausbildungsstützpunkt entwickelt. Aktuell befinden sich rund 80 Jungen und Mädchen in dem Projekt. Mit einer altersdifferenzierten Ausbildung werden die Kinder und Jugendlichen unter anderem darin unterstützt, ihre Fähigkeiten zu entdecken und ihre Potenziale zu entwickeln.

Mit dem Aufbau einer bezirkseigenen Spielstätte und der Anschaffung einer Spielbande wird Kindern und Eltern erstmals ein räumlich fester Anlaufpunkt für Training und Liga-Spiele geboten. Der Zulauf, sportliche Erfolge bis hin zur Teilnahme an Deutschen Meisterschaften und die Begeisterung der Kinder und Jugendlichen stehen für den Erfolg dieses Projektes.

Seit vielen Jahren setzt sich die GIG für die Förderung des Berliner Nachwuchssports ein. So unterstützt sie als Sponsor die Kinder- und Jugendabteilung des SCC Volleyball, den Fußballverein FC Viktoria 1889 Berlin e.V., die Spitzenmannschaft der BR Volleys sowie verschiedene Einzelsportler, wie zum Beispiel den Eisschnellläufer und Olympioniken Samuel Schwarz.

Mit den Red Devils wird das Sportsponsoring nun durch die Sportart Inline-Skaterhockey ergänzt. Der Berliner Traditionsverein hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1988 erfolgreich etabliert und hat auf nationaler Ebene zur Gründung der Bundesliga beigetragen.

Dezember 2016
GIG erhält FM-Auftrag für Englerallee

Die GIG hat den Facility Management-Auftrag für das Bürohaus in der Englerallee 40 in Berlin-Schöneberg erhalten. Das im Jahr 1990/91 erbaute Büro- und Geschäftshaus mit einer Fläche von 5.000 qm wird von 5 Mietparteien genutzt. Zu der Immobilie gehört auch eine Tiefgarage mit einer Fläche von 1.300 qm.

Die GIG ist für das technische und infrastrukturelle Gebäudemanagement, die Reinigung und den Gebäudeservice zuständig. Zu den weiteren Aufgaben des FM-Spezialisten gehören die Veranlassung und Überwachung notwendiger Instandhaltungen und Reparaturen, die Gewährleistung von Hausmeisterdiensten, die Durchführung infrastruktureller Dienstleistungen wie Grünpflege der Außenanlage und die Unterhaltsreinigung sowie die Durchführung von Kleininstandsetzungen.

GIG – CSR-Highlight
Seit vielen Jahren unterstützt die GIG-Unternehmensgruppe Berlins Volleyball-Mannschaft Nummer 1, die BR Volleys. Begonnen hat dieses Engagement bereits vor zirka 12 Jahren, als die Volleyballer noch nicht so erfolgreich waren. So ist das Sponsoring der GIG zusammen mit dem Team über die Jahre gewachsen. Viel Wert legt der Facility Management-Spezialist dabei auf die Förderung der Jugendmannschaften und der Nachwuchsspieler. Seit 2 Jahren prangt das GIG-Logo auf den Trikots der BR Volleys.

Zum Auftakt der Saison 2016/2017 war die GIG „Sponsor des Tages“ beim ersten Heimspiel. Viele Kunden und Geschäftspartner kamen, um mit den anderen Fans und Gästen die BR Volleys anzufeuern. Torsten Hannusch, geschäftsführender Gesellschafter der GIG-Unternehmensgruppe, stellte in einem Interview kurz das Unternehmen vor und warum Sportsponsoring für die GIG seit der Gründung mit im Fokus steht. „Leistung, Leidenschaft, Teamwork zeichnen die GIG und die BR Volleys aus. Eigenschaften, die verbinden.“, so Torsten Hannusch.

Im Jahr 2015 stellte die GIG über 150 Mitarbeiter ein und auch für 2016 wird diese Zahl erreicht. So warb Torsten Hannusch um neue Mitarbeiter. „Wir suchen stets engagierte und fachkundige Servicetechniker und Ingenieure. Bewerben sie sich gern oder sagen sie es weiter.“ forderte er die Fans in der Max-Schmeling-Halle auf.

GIG pharma

November 2016
GIG ernennt neuen Geschäftsführer für Pharmasparte


Axel Michaelis ist zum 1. Dezember 2016 zum Geschäftsführer der GIG pharmasite technology GmbH berufen worden. Herr Michaelis ist seit fast 10 Jahren bei der GIG-Unternehmensgruppe tätig. Dabei durchlief er verschiedene Positionen an Pharmastandorten in Hanau, Frankfurt, Marburg und Berlin sowie in der GIG-Unternehmensgruppe. Er wird insbesondere den weiteren Ausbau des ganzheitlichen GIG-Konzepts im deutschsprachigen europäischen Raum verantworten, mit dem das Unternehmen Pharma-Dienstleistungen anbietet und optimiert sowie wesentlich Kosten senkt, bei gleichzeitiger Sicherung der Qualität.

Die GIG pharmasite technology GmbH erbringt als Komplettanbieter insbesondere alle technischen Leistungen im Engineering, bei der Validierung und Anlagenqualifizierung, beim Betreiben, der Instandhaltung, der Prozessautomation und im technischen 24h-Service an Pharma- und Life Science-Standorten. Die Dienstleistungen sind vollständig auf das Pharma- und Labor-Umfeld ausgerichtet und integrieren sich in alle Anforderungen der Kunden-Compliance, insbesondere im GMP-Umfeld.

Oktober 2016
GIG baut Engagement im Hotelbereich aus

Schon seit 10 Jahren betreut die GIG viele Hotels im Bereich des technischen Facility Management. Nunmehr wurde die Sparte „hospitality technical solutions“ gegründet.

Zum Leistungspaket hospitality technical solutions gehören für alle Gewerke unter anderem die Teilleistungen Technisches Management, Technische Betriebsführung, Technische Wartung und Instandsetzung, Zimmerausbauten und -umbauten sowie Energieservices.

Seit kurzem ist das Unternehmen prefered partner des IHA und Mitglied der DEHOGA. „Wir wollen noch näher an unseren Kunden sein und die spezifischen Anforderungen der Branche Hotels noch besser verstehen. Unsere Stärke liegt im speziell durch unser competence center hospitality ent-wickeltes Leistungspaket hospitality technical solutions für Hotelbetriebe, dass den Hotels und den Eigentümern ermöglicht, sich komplett auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Wir übernehmen in hohem Grade damit auch die technische Betreiberverantwortung und die kostengünstige, zuverlässige und proaktive Ausführung aller Facharbeiter- und Ingenieurleistungen.“ so Torsten Hannusch, geschäftsführender Gesellschafter der GIG-Unternehmensgruppe.

September 2016
GIG gründet spin off für Errichtung von Gebäude- und Energietechnik

Seit ihrer Gründung im Jahr 1998 wächst die GIG Unternehmensgruppe stetig und mit einem beeindruckenden Wachstum. Am 1. September 2016 hat der FM-Spezialist das spin off GIG Gebäude- und Energietechnik GmbH gegründet.

Das spin off ist für Bauleistungen insbesondere für die Errichtung von Gebäude-, Energieanlagen- und Prozesstechnik zuständig. Eingeschlossen sind auch Ingenieurs-, Planungs- und Bauleitungsleistungen. Die GIG Gebäude- und Energietechnik GmbH tritt auch als Generalübernehmer und Generalunternehmer auf und erbringt ihre Leistungen im In- und Ausland.

„Mit der Gründung dieses spin off werden wir dem gestiegenen Auftragsvolumen in diesem Bereich gerecht. So bündeln wir die Aufträge sowie unser Spezial-Know-how in einer Gesellschaft im TGA-Komplettbau und können unseren Auftraggebern besten Service aus einer Hand bieten.“ so Torsten Hannusch, geschäftsführender Gesellschafter der GIG Unternehmensgruppe. „Außerdem“ so Torsten Hannusch weiter, „führen wir damit unsere Kompetenzen und gesammelten Erfahrungen im Bereich FM-gerechte Planung und Building Information Modelling, kurz BIM, zusammen. Insbesondere die Schnittstellen zwischen Planung, Bau und Betrieb/Facility Management haben dabei besondere Bedeutung.“

GIG eröffnet Kompetenzzentrum in Nürnberg

Die GIG Unternehmensgruppe wurde als Innovations-Start-up für Komplett-Facility Management im Jahr 1998 von Torsten Hannusch gegründet und ist seitdem stetig gewachsen. Der Facility Management-Spezialist ist deutschlandweit an über 120 Standorten in den Geschäftsbereichen Pharma, Chemie, Industrie, Wohnimmobilien, Büro- und Gewerbeimmobilien tätig.

Zur Verstärkung seiner Aktivitäten im süddeutschen Raum eröffnet das Unternehmen nun einen neuen Standort in der Thurn-und-Taxis-Straße in Nürnberg und bietet damit nun auch hier die komplette Leistungspalette des technischen Gebäudemanagement, ergänzt um Facility Services, Standortmanagement und Energieservices.

In Nürnberg direkt betreut das Unternehmen bereits den Aircampus, eine Technologie- und Gewerbeimmobilie, mit einer Hauptnutzfläche von 53.000 qm. Zu den Mietern am Standort gehören unter anderem Unternehmen aus den Bereichen Telekommunikation, Onlinehandel, Automobilzulieferindustrie und Softwareentwicklung. Die GIG hat bereits den gesamten Prozess der Umwandlung des AirCampus vom single- zum multiuser-Standort begleitet. Zu den Leistungen am Standort gehören die Instandsetzung mit 24h-Bereitschaft, die Wartung aller technischen Anlagen, die Betriebsführung der gesamten Gebäudetechnik, die Reinigung, die Grünanlagen- und Grauflächenpflege, der Winterdienst sowie Sicherheitsdienstleistungen und Empfangsdienste.

GIG hospitality technical solutions

Juni 2016
GIG ist Mitglied im DEHOGA Berlin

Die GIG Unternehmensgruppe ist ab dem 1. Juni 2016 Mitglied im Landesverband Berlin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes e.V. (DEHOGA). Die DEHOGA vertritt über 221.000 Betriebe des Gaststätten- und Hotelgewerbes mit 1,97 Millionen Beschäftigten und über 56.000 Auszubildenden. Das Spektrum der Mitglieder im Bereich Gastronomie reicht von der kleinen urtypischen Berliner Eckkneipe über das Szenelokal bis hin zum Gourmet-Restaurant. Im Bereich Hotels geht die Bandbreite von der familiengeführten Pension über das Business- und Tagungs- bis hin zum Luxushotel.

Als Experte für technisches Facility Management hat die GIG schon vor einiger Zeit die komplette technische Betreuung von Spezialimmobilien der Hotellerie zu einer ihrer Kernkompetenzen gemacht. Mit der Entwicklung des competence centers hospitality und des Leistungspaketes hospitality technical solutions baut das Unternehmen seine Spezialisierung in diesem Bereich aus.

Technische Lösungen für Hotels mit höchster Servicequalität, großer Eigenleistungstiefe und umfassender Verfügbarkeit zeichnen die GIG hospitality technical solutions aus. Zum Portfolio gehören die Teilleistungen Technisches Management, Technische Betriebsführung, Technische Wartung und Instandsetzung, Zimmerausbauten und -umbauten sowie Energieservices. Ziel des inhabergeführten Unternehmens ist das spezialisierte, zu Kosteneinsparungen führende, technische Konzept deutschlandweit, insbesondere in allen Ballungsgebieten, anzubieten und zu etablieren.

GIG hospitality technical solutions

Mai 2016
GIG wird Prefered Partner im IHA (Internationalen Hotelverband)

 

Die GIG Unternehmensgruppe wurde im Mai 2016 mit ihrem Spezialisten für das Hotel-Segment GIG hospitality technical solutions als „Prefered Partner“ des Internationalen Hotelverbandes (IHA) aufgenommen.

Der IHA ist der Branchenverband der Hotellerie, dem rund 1.400 führende Hotels aller Kategorien aus Individual-, Kooperations- und Kettenhotellerie angehören. Er vertritt national und international die Interessen der Hotellerie gegenüber der Politik und der Öffentlichkeit und unterstützt seine Mitglieder exklusiv mit professionellen und spezialisierten Dienstleistungen.

Als Experte für technisches Facility Management hat die GIG schon vor einiger Zeit die Betreuung von Spezialimmobilien der Hotellerie zu einer ihrer Kernkompetenzen gemacht. Mit der Entwick-lung des competence centers hospitality und des Leistungspaketes hospitality technical solutions baut das Unternehmen seine Spezialisierung in diesem Bereich aus.

Technische Lösungen für Hotels mit höchster Servicequalität, großer Eigenleistungstiefe und umfassender Verfügbarkeit zeichnen die GIG hospitality technical solutions aus. Zum Portfolio gehören die Teilleistungen Technisches Management, Technische Betriebsführung, Technische Wartung und Instandsetzung, Zimmerausbauten und -umbauten sowie Energieservices.

Ziel des inhabergeführten Unternehmens ist das spezialisierte, zu Kosteneinsparungen führende, technische Konzept deutschlandweit, insbesondere in allen Ballungsgebieten, anzubieten und zu etablieren.

„Wir beschäftigen uns auch im Hotelsegment stark mit dem Thema Digitalisierung. Wir erarbeiten auch mit unseren Kunden konkrete Lösungen als verbessernde Innovation zur kurz- und mittelfristigen Einführung. Damit integrieren wir uns in den sich stark entwickelnden digitalen Trend der deutschen Hotellerie.“, so Torsten Hannusch, geschäftsführender Gesellschafter der GIG-Unternehmensgruppe.

 

Mai 2016
Digitales Kleinreparaturenmanagement für 80.000 Wohnungen – GIG überzeugt mit Transparenz und Qualität aus der Cloud

Vor 3 Jahren begann die GIG das Kleinreparaturenmanagement für Wohnungen voll digital anzubieten. Seit dem Start überzeugt der innovative Dienstleister mit seiner Facility 4.0-Lösung durch Digitalisierung vom Servicetechniker über den Call-Center-Agent bis zum Ingenieur. Zur Zeit betreut das deutschlandweit tätige Facility Management-Unternehmen 80.000 Wohnungen und ist auf über 200.000 Wohnungen in 2016/2017 vorbereitet.

Torsten Hannusch, geschäftsführender Gesellschafter der GIG-Unternehmensgruppe sagt: „Das Besondere an unserer Lösung ist, dass wir die Ausführung des voll digitalen Kleinreparaturen-managements mit unserer mittelständischen Flexibilität und Schnelligkeit verbinden. Dadurch sind wir Kosten- und Qualitätsführer mit unserer GIG-Kunden-Lösung in Deutschland.“

Das Kleinreparaturmanagement funktioniert komplett virtuell, online in der deutschen Cloud-Anwendung. Die Mieter erreichen über das Servicecenter rund um die Uhr an 365 Tagen die Mitarbeiter der GIG. Innerhalb von maximal 20 Sekunden, in Notfällen sofort, wird der Anruf von den Auftragsmanagern angenommen und ein Ticket für den Auftrag erstellt.

Drei Viertel der Aufträge werden innerhalb von fünf Werktagen ausgeführt. Der Mieter unterschreibt nach Fertigstellung den Auftrag auf dem Smartphone des GIG-Mitarbeiters und sofort wird der Auftrag als erledigt im System verbucht und abgerechnet. Alle Dokumente und gegebenenfalls auch Fotos zum Schaden sind unter der Auftragsnummer abgelegt. Der Auftraggeber kann in Echtzeit alle Informationen einsehen und hat damit die maximale Transparenz über die Abwicklung der Dienstleistungen.

April 2016
GIG wächst schneller als die Branche

Laut Lünendonk wächst die Facility Management-Branche in Deutschland jährlich durchschnittlich um 4 Prozent. Die GIG-Unternehmensgruppe konnte im vergangenen Jahr erneut ein rasantes Wachstum im Vergleich zum Markt aufweisen. Der deutschlandweit tätige Spezialist für technisches Facility Management wuchs um 32 Prozent. Dies gab das Unternehmen anlässlich seiner Frühjahrs-Fachkonferenz bekannt.

Allein im letzten Jahr hat das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin über 155 neue Mitarbeiter eingestellt. Damit rangiert das familiengeführte Unternehmen bei den Neueinstellungen noch vor Henkel und der Allianz.

„Seit der Gründung unseres Unternehmens stand immer die Kunden- und Mitarbeiterorientierung im Mittelpunkt. Dieses Prinzip hat sich bewährt. Mit unseren Kunden zusammen entwickeln wir als Innovationspartner Lösungen und Dienstleistungen für die Zukunft. Unsere Mitarbeiter sind dabei unser wichtigstes Gut. Deshalb steht die Förderung dieser ebenfalls im Fokus unserer Unterneh-mensentwicklung.“, sagt Torsten Hannusch, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der GIG-Unternehmensgruppe.

GEFMA Arbeitskreis ipv integrative Prozessverantwortung

November 2015
GIG ist ipv-Mitglied

Die GIG ist seit November 2015 Mitglied im GEFMA-Arbeitkreis. ipv® steht für die Integrale Prozess Verantwortung im Facility Management und damit für die optimale Verzahnung des Kerngeschäfts mit den FM-Prozessen.

"Unser Unternehmen arbeitet im Bereich Corporate Process Responsibility (CPR) seit Jahren mit dem von uns in Zusammenarbeit mit der Beuth Hochschule entwickelten CPR-Modell. Im ipv können wir unsere Erfahrungen in diesem Bereich einbringen und uns mit anderen Unternehmen austauschen." so Torsten Hannusch, geschäftsführender Gesellschafter der GIG-Unternehmensgruppe.

Auftraggeber im Facility Management fordern immer mehr Flexibilität beim Dienstleister. Diesen erhöhten Anforderungen wird die GIG mit ihren Produkten eSiteService und Facility 4.0 gerecht. So ist der FM-Spezialist stets in der Lage, auf veränderte Rahmenbedingungen auf Seiten des Auftraggebers zu reagieren.

Megatrend Digitalisierung und weitere Entwicklungen

In der Ausgabe 05/15 der Zeitschrift der mittelständischen Immobilienwirtschaft FWW erschien der Fachbeitrag der GIG mit dem Titel „Facility Management für Gewerbeimmobilien – Megatrend Digitalisierung und weitere Entwicklungen“. Hier können Sie den gesamten Artikel lesen.

GIG bietet eSite Services bei Coriant im TechnoCampus Berlin

Seit Mitte 2013 ist die GIG-Unternehmensgruppe der Facility Manager für viele Unternehmen in dem ehemaligen Siemens-Fabrikgebäude am Siemensdamm in Berlin. Neben den Standardleistungen eines Facility Managers wie technische Betreuung, Gebäudereinigung, Pflege der Gartenanlagen oder Winterdienst kann die GIG-Unternehmensgruppe ihre Erfahrungen in den Bereichen Spezialimmobilien, Chemie-, Pharma- und Industrieparks mit in die tägliche Arbeit einbringen. Das Komplettangebot engineered Site Service bietet dem Kunden enorme Vorteile im Vergleich zum „normalen“ FM. Durch die standardisierten Dienstleistungsprodukte kann die GIG näher an den Produktionsprozess des Kunden und entlastet ihn weiter bei den Sekundärprozessen.

„Das Objekt bringt andere Herausforderungen mit sich als eine Büroimmobilie oder eine normale Werkstatt. Wir sind hier schon im regulierten Umfeld. Reinigungsmittel und Maschinen müssen so gewählt werden, dass sie die elektrostatische Aufladung nicht begünstigen, sondern eher abschwächen, um die Produkte des Kunde nicht zu gefährden“, erklärt Torsten Hannusch, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe.

Die Wartung und das Betreiben von Kälteanlagen und einer standorteigenen Stromversorgung gehören ebenso zu den Leistungen der GIG. „Wir haben hier viele Testanlagen, die sich in temperaturüberwachten Kammern befinden. Diese können wir in Temperaturzyklen von minus 5°C bis plus 55°C hoch und wieder runterfahren. Diese Wärme muss abgeführt werden“, berichtet Carl Heine, Produktionschef von Coriant am Standort Berlin. Das Abführen der Wärme passiert über eine Rückkühlanlage, die von der GIG betrieben wird. „Das Schwierige ist“, so Torsten Hannusch weiter, „dass durch die hohen Temperaturschwankungen in den Testanlagen die Kühlanlage immer wieder Spitzenlasten ausgesetzt ist. Das heißt für uns, dass wir die Anlagen schnell hochfahren müssen, um die Leistung abzuführen, und dann auch die Anlage schnell wieder runterregeln müssen, wenn die Leistung nicht mehr abgegeben wird.“ Hier zeigt sich auch der Unterschied zu einer „normalen“ Büroimmobilie, bei der die Kälteanlagen auch mal ausfallen können. Das ist für die Nutzer nicht so sonderlich angenehm, weil sie dann im Sommer in warmen Räumen arbeiten müssen, aber wenn bei Coriant die Kälteanlage ausfällt, dann steht die Produktion still. „Das ist was, was nicht eintreten darf.“ so Heine und Hannusch wie aus einem Mund. Durch eSite Services werden solche produktionsnahen Prozesse so standardisiert und überwacht, dass die Produktionssicherheit garantiert ist. Die GIG beschäftigt speziell ausgebildete Mitarbeiter, die durch regelmäßige Weiterbildungen immer auf dem aktuellen Stand der Technik und Entwicklung sind und für die Arbeit in GMP-Bereichen ausgebildet werden.

Solch eine Anlage braucht natürlich auch Energie. Mit dem herkömmlichen Stromnetz wäre es natürlich möglich. Auch die Abrechnungen nach einem Verteilerschlüssel sind machbar. Neue gesetzliche Regelungen schreiben Betreibern von Arealnetzen vor, dass alle Nutzer die freie Wahl des Stromanbieters haben. Um dies sicherstellen zu können, ist eine Aufteilung des Stromnetzes am Standort notwendig. Die GIG hat mit der GIG Stromkontor GmbH die notwendige Kompetenz dafür im Haus „Das System wird umgestellt und letztlich an die gesetzlichen Regelungen angepasst“, kommentiert Hannusch. Danach dürfen sich Nutzer einen eigenen Energielieferanten wählen – auch Großverbraucher. Die Suche kann je nach Liefermenge schwierig sein. Die GIG unterstützt Kunden des Standorts bei der Suche und betreibt die Trafo- und Schaltanlagen. Coriant bezieht als Mittelspannungskunde (10.000 V) Strom zu einem vergleichsweise günstigeren Preis, als es Niedrigspannungskunden (von 230 bis 400 V) im normalen Haushalt tun. Dafür müssen aber Trafoanlagen betrieben werden, um die Spannung auf 230 V runterzuregeln.

Der Hersteller von Soft- und Hardwaretechnik im Telekommunikationsbereich, Coriant GmbH, hat in seiner Produktion und Entwicklung immer wieder mit sehr sensiblen Geräten und Produkten zu tun. Die Herstellung erfolgt bisher in Räumen mit besonderen Reinraumanforderungen. Die Fertigung der staubsensiblen Produkte in den Werkstätten und der Entwicklungsabteilung von Coriant stellt deshalb besondere Anforderungen an den Facility Manager, der die Reinigung der Räume durchführt. Carl Heine erläutert, wie die staubarme Produktion sichergestellt wird. „Um arbeiten zu können, haben wir Klebefolien als Abtreter, Spannungsentlader und Staubschutzmatten. Aber auch der Service, den die GIG-Unternehmensgruppe Coriant bietet, ist ein großer Eckstein für die Sauberkeit.“, so Heine weiter.

Torsten Hannusch erläutert die umfangreiche Reinigung. „Unsere Mitarbeiter reinigen jeden Tag die Arbeitsflächen im Produktionsbereich. Die Räume sind ESD-mäßig ausgestattet und es herrscht eine Luftfeuchtigkeit von 40% vor, die die Oberflächen elektrisch ableitend macht. Neben der Reinigung wird von der GIG die ganze Ausstattung gewartet, gepflegt und betrieben.“

Beide Unternehmen sind sich einig: „Die Zusammenarbeit ist sehr partnerschaftlich. Wir versuchen, wenn es Probleme gibt, sie dann gemeinsam zu lösen. In dem großen Objekt ist dies nicht immer einfach, aber wir sind schnell ein eingespieltes Team geworden.“, so Carl Heine.

Die GIG betreut den Kunden Coriant und weitere Mieter im Siemensdamm als Rundum-Service-Dienstleister, d.h. die GIG kümmert sich um alles rund um das Gebäude. Carl Heine resümiert: „Wir haben jetzt einen Anbieter für alles. Einer für alles, wo vorher immer drei Parteien beteiligt waren. Also, es ist einfacher für uns geworden, gerade bei dieser sensiblen Technik.“

Den Artikel finden Sie auch hier in der: Immobilienzeitung

 

TechnoCampus Berlin
TechnoCampus Berlin
park inn by radisson
© park inn by radisson

September 2015
GIG betreibt höchstes Hotel Deutschlands - Auftrag für park inn Berlin

Zum 1. September 2015 übernimmt der FM-Spezialist GIG die technische Betriebsführung, Wartung und Instandhaltung des höchsten Hotels Deutschlands, des "park inn by Radisson Berlin Alexanderplatz". Der Auftrag umfasst den kompletten Hotel- und Einzelhandelsbereich einschließlich des Umbaus. Zu den Aufgaben gehören die Bedienung, Überwachung, Steuerung und Regelung der technischen Anlagen, die Störungsbeseitigung und Verbrauchserfassung.

Damit weitet die GIG-Unternehmensgruppe den Bereich technisches Facility Management für Hotels weiter aus. Um bei der Personalpräsenz den wechselnden Tagesanforderungen des park inn gerecht zu werden, arbeiten die GIG-Techniker in einem flexiblen Schichtsystem mit täglicher Präsenz. Die Ausführung vieler technischer Leistungen wird dem Betrieb des Hotels angepasst. Fingerspitzengefühl und das richtige Timing spielen eine große Rolle, um den Hotelablauf und den Schlaf der Gäste nicht zu beeinträchtigen.

Das Hotel wurde im Jahr 1970 als "Interhotel Stadt Berlin" eröffnet. In den letzten Jahren wurde das Gebäude umfangreich umgestaltet und modernisiert. Das heutige "park inn by Radisson Berlin Alexanderplatz" vereint viele Superlative in einem Hotel. Es ist mit 128 m Höhe das zweithöchste Gebäude Berlins. Park inn ist das höchste ausschließlich als Hotel genutzte Gebäude Deutschlands und mit 1.012 Zimmern das zweitgrößte Hotel Deutschlands. Als 4-Sterne Superior-Hotel verfügen alle Zimmer über eine Vollklimatisierung, Flachbildschirm-TV, WLAN, Modem-Anschluss, Satelliten- und Pay-TV, Radio sowie eine Minibar.

Juli 2015
Volleyball-Profi Spirovski beim Kundenevent auf AIR Campus


Der vielfache Deutsche Meister, Europameister und ehemalige Spieler der BR Volleys, Aleksandar Spirovski, begleitete am 31. Juli 2015 die Kundenveranstaltung des AIR Campus in Nürnberg. Der vom Facility Manager GIG unterstützte Volleyballer war der Stargast beim Sommerfest und Beachvolleyball-Cup. Der 2-Meter-Mann gab viele Autogramme, stand für Fotos zur Verfügung – und loste die Spielpartner aus. Bei heißen sommerlichen Temperaturen spielten die Firmen-Teams um den Cup des AIR Campus, die Kinder tobten im Fun & Action-Park und ein Live-DJ sorgte für das richtige Beach-Party-Feeling. An dem Turnier nahmen 15 Teams von Unternehmen teil, die auf dem AIR Campus Ihren Sitz haben. Die GIG als Facility Manager des Standorts war ebenfalls mit einer Mannschaft dabei und sorgte mit vielen fleißigen Helfern für die perfekte Vor- und Nachbereitung des Festes.

Seit 2011 war das ehemalige Quelle-Areal in der Zwangsverwaltung, die im Juli nun aufgehoben wurde. Rund 170 Mieter konnten in dieser Zeit von den Vorzügen des Campus überzeugt werden. Der Mieter-Mix im AIR Campus am Rande der Nürnberger Innenstadt besteht nun aus Einzelhandel, Dienstleistung, Industrie und Kultur. Insgesamt stehen auf dem Areal rund 250.000 qm Nutzfläche, bestehend aus Einzelhandels-, Verkaufs-, Büro-, Sozial- und Lagerflächen sowie Terrassen, zur Verfügung.

Aleksandar Spirovski, der gerade seine sportliche Karriere erfolgreich beendet hat, wird von der GIG bei der Ausbildung und dem Einstieg in die Wirtschaft unterstützt. Hierin zeigt sich wiederholt der Anspruch des Unternehmens, für die Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen: „Wir sind der Meinung, dass Sport und Sportförderung ein wichtiger Ansatz für Disziplin, Ausdauer und Kampfgeist ist“, erklärte Torsten Hannusch, der geschäftsführende Gesellschafter der GIG-Unternehmensgruppe, „Gerade das brauchen junge Menschen neben einer Zukunftsperspektive für ihr Leben. Wir wollen aber nicht nur die Sportart fördern, sondern vor allem auch die Sportler selbst, die den Weg in die Wirtschaft suchen. Wir sehen das als Teil unserer Verantwortung.“

Das GIG-Team mit Volleyball-Profi Spirovski
Das GIG-Team mit Volleyball-Profi Spirovski

GIG im Mietermagazin von Stadt und Land

Die GIG facility services AG ist seit dem 1. August 2015 für das Kleinreparaturenmanagement für das Servicebüro Hellersdorf des städtischen Wohnungsbauunternehmens Stadt und Land zuständig.

Bereits im letzten Jahr hat die GIG-Unternehmensgruppe das Kleinreparaturenmanagement für Objekte von Stadt und Land im Bezirk Tempelhof übernommen. Schwerpunkte der Tätigkeit des deutschlandweit tätigen Facility Management-Dienstleisters sind "Technische Facility Services", also Haustechnikerleistungen.

Stadt und Land stellte die GIG in seinem Mietermagazin vor.

________________________________________

GIG als Sponsor einer Weltmeisterschaft

Die GIG unterstützte die Weltmeisterschaft im Modernen Fünfkampf, die vom 28. Juni bis zum 5. Juli 2015 in Berlin stattfand. Über die enge Kooperation mit der Sportstiftung Berlin kam die Unterstützung zustande.

„Wir sind stolz, dass wir solch ein Großereignis hier in Berlin mit fördern können“, erklärt Kathrin Hannusch, Geschäftsführerin der GIG-Unternehmensgruppe, „Es ist uns wichtig, die Kultur und vor allem den Sport zu fördern. Wir denken, dass man im Sport viele Erfahrungen sammeln kann, die unbezahlbar sind. Sie prägen den Charakter jedes Menschen.“

Die GIG sponserte die Veranstaltung und Mitarbeiter besuchten das Finale der Frauen. Zudem unterstützt der Facility Management-Dienstleister die Sportstiftung und den Berliner Sport nicht nur finanziell, sondern bietet den einzelnen Sportlern auf ihrem Weg ins Berufsleben viele verschiedene Möglichkeiten wie zum Beispiel durch Praktika und Ausbildungen.

Kampagne Frauen an die Spitze

Mai 2015
GIG schließt sich Kampagne „Frauen an die Spitze“ an

Als Torsten Hannusch von der Kampagne „Frauen an die Spitze“ der IHK Berlin und der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen hörte, war er sofort als Unterstützer dabei. Schon seit der Gründung im Jahr 1998 setzt die GIG-Unternehmensgruppe auf Frauenpower. Dies ist für einen Dienstleister im Bereich des technischen Gebäudemanagements recht ungewöhnlich. Naturgemäß erlernen eher Männer technische Berufe wie Servicetechniker, Elektriker, Gas-Wasser-Monteur, Lüftungstechniker und ähnliche.

„Gerade aus diesem Grund haben wir es uns von Anfang an zum Ziel gesetzt, besonders weibliche Mitarbeiter zu fördern. Mitarbeiterförderung durch Delegation zum Studium oder MBA gehören bei uns zu einer gezielten Personalentwicklung dazu. Talente anzuziehen und zu fördern ist in der heutigen Zeit besonders für ein mittelständisches Unternehmen wie die GIG wichtig.“, sagt Gründer und geschäftsführender Gesellschafter Torsten Hannusch.

Durch dieses Konzept hat es der deutschlandweit tätige Spezialist für technisches Gebäudemanagement weit gebracht. Die Frauen“quote“ in Führungspositionen liegt bei 40 Prozent und der Anteil junger Fachkräfte bis 30 Jahren sogar bei 50 Prozent. „Wir stellen zurzeit jährlich mehr als 100 Mitarbeiter ein und achten dabei genau auf die Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie auf die gezielte Förderung von zukünftigen Führungskräften.“ so Hannusch.

GIG feiert Büroeinweihung mit vielen Kunden

Die GIG Technologie & Gebäudemanagement GmbH hat ihren Umzug in den Hohenzollerndamm am 7. Mai 2015 mit einem großen Frühlingsfest gefeiert. Dazu lud die GIG nicht nur ihre Kunden, sondern auch Vertreter der Berliner Wirtschaft und befreundeter Unternehmen ein. Selbstverständlich wurden auch die Mitarbeiter, welche von den neuen Büroräumen begeistert sind, von der Geschäftsführung herzlich willkommen geheißen.

Die Einweihung der Büroräume des GIG-Headquarters begleitete eine Vernissage. Die Ausstellung der Künstler Stephanie Abben und Friedemann Grieshaber untermalte musikalisch die Saxophonistin Marion Schwan. Gute Stimmung und viele angeregte Gespräche prägten das Frühlingsfest. Die Besucher bekamen auch einen Einblick in die einzelnen Geschäftsfelder der GIG: Vom Fernsehturm über „Facility Service 4.0“ bis hin zu einem Mixgetränk von einem GIG-Kunden – Klosterfrau. Gleichzeitig wurde die Gelegenheit genutzt, die CSR- und Sponsoring-Aktivitäten zu präsentieren. Darunter sind die namhaften Vereine BR Volleys, Viktoria Berlin, ECC Preußen Berlin, aber auch Samuel Schwarz zu finden. Der Eisschnellläufer schenkte dem Unternehmen sogar als Einweihungsgeschenk seine Olympia-Schlittschuhe, mit denen er bei den Olympischen Spielen in Sotschi brillierte.

„Diese Feier hat nicht nur uns, sondern auch unseren befreundeten Unternehmen und Kunden sehr gefallen“, erklärt Torsten Hannusch, der geschäftsführende Gesellschafter der GIG-Unternehmensgruppe, „Wir haben gezeigt, dass wir nicht nur exzellente Arbeit leisten, sondern auch ausgezeichnete Feiern organisieren können. Die Chemie zwischen Unternehmensführung, Mitarbeitern und Kunden stimmt. Das ist wichtig, wenn wir mit Leidenschaft unsere Aufgaben wahrnehmen wollen.“

Ansprache durch Melanie Bähr, IHK Berlin und Torsten Hannusch, GIG
Vorstellung des Geschäftsbereichs FM für Gewerbeimmobilien am Beispiel Fernsehturm
Übergabe des Olympia-Schlittschuhs von Samuel Schwarz an Torsten Hannusch

April 2015
Auftrag von Klosterfrau Berlin

Seit dem 16. Februar 2015 übernimmt die GIG im Auftrag des Joint-Venture Unternehmens mit Infraserv Höchst, GIS Infrasite GmbH, die technische Wartung der gesamten Gebäude- und Versorgungstechnik der Klosterfrau Berlin GmbH. Mit einer hohen Eigenleistungstiefe betreut der Dienstleister den Standort unter Berücksichtigung der pharmaspezifischen Anforderungen. Dafür übernimmt das Unternehmen die Arbeit in sämtlichen technischen Gebäuden und die Versorgungstechnik.

Klosterfrau stellt nicht nur den bekannten Melissengeist, sondern auch viele andere Markenpräparate wie nasic® Nasenspray oder neo angin® Halstabletten her. Für diese Produktion sind strengste Hygieneanforderungen vonnöten, die die GIG mit GMP-Konformität und dem Betreiben von Reinräumen gewährleistet.

GIG Facility Management bei Klosterfrau
© Klosterfrau

März 2015
GIG übernimmt Facility Management im Technologiepark Bergisch Gladbach

Die GIG international facility management GmbH hat am 1. März 2015 den Auftrag für das komplette Facility Management des Technologieparks Bergisch Gladbach erhalten. Bereits seit dem 1. Oktober 2014 war der Facility Manager für die infrastrukturellen Leistungen im Technologiepark zuständig, der 20 km von Köln entfernt in Bergisch Gladbach liegt. Mieter auf den 75.000 m² Gewerbefläche sind vor allem Unternehmen der Elektro-, EDV- und Pharma- und Maschinenbau-Industrie, aber auch Unternehmensberater und Dienstleister.

Der FM-Spezialist GIG ist für das technische Gebäudemanagement, die Reinigung, den Werkschutz und die Grünanlagenpflege zuständig. Zu den weiteren Aufgaben gehören der Post- und Empfangsdienst sowie der Veranstaltungsservice inklusive der Betreuung der Konferenztechnik. Die GIG bietet alle Leistungen aus einer Hand und einen 24-Stunden-Service für eine schnelle und effiziente Behebung von Problemen. Die Eigentümer, Mieter und Nutzer profitieren von einer Verkürzung der Reaktionszeiten und den spezialisierten Erfahrungen der GIG in der Betreuung von Pharma-, Gewerbe- und Industrieparks.

Technologiepark Bergisch Gladbach

________________________________________

Februar 2015
FM Kolloquium: Betreibermodelle Make or Buy

Alexander Baier, Geschäftsführer der GIG international facility management GmbH für die Sparten Industrie und Gewerbe, hält am 12. März 2015 einen Vortrag zum Thema „FM Entscheidungen für Industrieunternehmen bei der Umwandlung von single user- in multi user-Standorte“ beim FM Kolloquium der RealFM. Gemeinsam mit Carl Heine, Head of Operation der Coriant GmbH & Co. KG, wird er bei diesem zweitägigen Kolloquium über die Zusammenarbeit mit dem Soft- und Hardware-Hersteller im Telekommunikationsbereich referieren. Die Veranstaltung, die mit einem Abendprogramm im Flughafen Berlin Brandenburg beginnt, wird im Konferenzbereich der Siemens AG auf dem Rohrdamm in Berlin stattfinden. Sie steht unter dem Motto „Betreibermodelle Make or Buy“. Neben bedeutenden Sponsoren finden sich aber auch viele Kunden und Partner der GIG unter den Teilnehmern und Referenten.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung entnehmen Sie bitte der Webseite: www.fm-kolloquium.de

________________________________________

 

CSR wird bei GIG groß geschrieben

Seit Gründung der GIG im Jahr 1998 ist Corporate Social Responsibility ein Teil der Unternehmenskultur. Die Förderung des Sports, der Kultur und von Ausbildungsinitiativen gehört selbstverständlich dazu. Entsprechend der CSR-Definition der Bundesregierung werden Werte wie Vertrauen, Mitarbeitermotivation und Kundenzufriedenheit im beruflichen Alltag gelebt und gefördert.

Die GIG unterstützt im Rahmen ihres CSR-Programms unter anderem den Olympiateilnehmer und Eisschnellläufer Samuel Schwarz. Im Vorfeld der Olympischen Spiele in Sotschi startete das Sponsoring der GIG. Samuel Schwarz belegte einen hervorragenden 5. Platz und erreichte einen sensationellen 2. Platz bei der Weltmeisterschaft in Berlin.

Dem geschäftsführenden Gesellschafter der GIG-Unternehmensgruppe und Marathonläufer, Torsten Hannusch, ist es ein großes Anliegen, Sport und Kultur zu fördern. Er hat diese Einstellung von Anfang an als Teil der Unternehmensphilosophie verankert: „Wir haben als Unternehmen eine Verantwortung für unsere Mitarbeiter und unser Umfeld. Die Kulturförderung und insbesondere die Nachwuchsförderung im Sport sind für mich als Sportler besonders wichtig. Wir konzentrieren uns nicht nur auf den Ausbau unseres Betriebes, sondern geben den Menschen etwas zurück. Das ist uns wichtig und gehört für uns einfach mit dazu.“

Die GIG-Unternehmensgruppe unterstützt neben Einzelsportlern der Sportstiftung Berlin auch verschiedene Mannschaften und deren Nachwuchs. So ist das Unternehmen seit Jahren Sponsor des deutschen Volleyballmeisters BR Volleys, der Eishockey-Mannschaft ECC Preußen Berlin und vom Fußballverein FC Viktoria 1889 Berlin.

Im Gegenzug nehmen Mitarbeiter an den diversen Sportveranstaltungen als Zuschauer teil. Andererseits kommen die Sportler in das Unternehmen und berichten über Fortschritte und Erfahrungen. Aber auch wie z.B. Samuel Schwarz gibt er spannend seine Erlebnisse 2014 in Sotschi wieder, welche nur durch die Unterstützung der GIG möglich wurden. Weiterhin werden Sportler in der GIG ausgebildet, wie z.B. Frau Nadine Zehe, Kanu-Weltmeisterin der U23 von 2013 und als deutsche Nachwuchshoffnung hoffentlich bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro mit dabei.

________________________________________

Januar 2015
GIG stellt massiv ein – Personalentwicklung oberstes Ziel

Die GIG hat über 120 neue Mitarbeiter im Jahr 2014 für ihr Unternehmen gewinnen können. Ein Ende scheint nicht in Sicht: weiterhin ist der Bedarf an neuen und spezialisierten Mitarbeitern, die in den vielfältigen Bereichen des Unter-nehmens tätig sind, hoch. Daher sucht das inhabergeführte Unternehmen immer wieder motivierte Mitarbeiter, die im Facility Management als Dienstleister und in den Bereichen Büro und Gewerbe, Industrie und Forschung, Wohnimmobilien sowie Pharma deutschlandweit tätig werden möchten.

Das Unternehmen GIG Technologie & Gebäudemanagement GmbH gehört mit zu den größten Arbeitgebern im Land Berlin. Zu dieser Aussage kommt die Liste über die größten Berliner Unternehmen der Webseite www.stellensuche-berlin.de. „Wir sind seit unserer Gründung 1998 stets gewachsen. Mit viel Fleiß und gutem Service haben wir unsere Kunden über-zeugt“, bestätigt Torsten Hannusch, Gründer und geschäfts-führender Gesellschafter der GIG.

„Die Mitarbeiter waren und sind dabei die Basis unseres Erfolgs und Wachstums. Aus diesem Grund fördern wir die Weiterentwicklung mit speziellen Programmen und nehmen unsere Aufgabe als Arbeitgeber ernst. Dieses reicht von Praktikums- und

Werkstudentenangeboten über Einstiegs- und Trainee-Programmen bis zu Delegationen zu Meisterschulen und Hochschulen sowie letztendlich für high-potentials zum MBA-Studium. Aber auch erfahrene Mitarbeiter werden bezüglich Fach- und Führungsfähigkeiten strukturiert weiterentwickelt. Weiterhin haben wir Konzepte entwickelt, mit denen wir im Altersbereich 60+ über Partnerschaftsmodelle die Übertragung der Lebens- und Berufserfahrung auf Jüngere sicherstellen. Als Mittelständler sind wir mit all diesen Personal-Programmen weit vorne. Die Möglichkeiten für jeden Mitarbeiter, sehr schnell verantwortliche Positionen zu erreichen, sind enorm“, so Kathrin Hannusch, Geschäftsführerin und Personalleiterin der GIG.

________________________________________

 

Pressestelle GIG Unternehmensgruppe

Ansprechpartnerin für Journalisten und Medienvertreter:
Bitte wenden Sie sich bei allen Fragen im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Wünschen nach Text- und Bildmaterial vertrauensvoll an:

Frau Carolina Lebedies
Tel.: 030 - 756 87 77 - 0
Fax: 030 - 756 87 77 - 77
E-mail: carolina.lebedies@gig24.com

Gern können Sie uns Ihre Anfrage auch per Post senden an:

GIG Technologie & Gebäudemanagement GmbH
Hohenzollerndamm 150
14199 Berlin